Beiträge

"Schleswig-Holstein lehnt Fracking-Verbot ab"

KlimaAktionstag1115

Demo im Tahmen des globalen Klimaaktionstag anlässlich der Pariser Klimakonfe- renz im November 2015 in Berlin.  

01. August 2016 CDU, SPD, Grüne und SSW haben heute den Antrag der Piratenpartei abgelehnt, Fracking in Schleswig-Holstein durch eine Änderung des Landeswassergesetzes zu verhindern. Dazu erklärt der Abgeordnete der PIRATEN, Dr. Patrick Breyer:

"Fakt ist, dass in Schleswig-Holstein an über 20 'konventionellen' Bohrungen bereits gefrackt wurde, unter anderem in Schwedeneck, Waabs und Plön. Dort haben Ölkonzerne schon wieder neue Anträge gestellt. Fracking droht hierzulande jederzeit wieder zum Einsatz zu kommen - mit unüberschaubaren Folgen für unser Wasser und unsere Umwelt.

Es bleibt nur ein Ausweg: SPD, Grüne und SSW im Landtag müssen nun endlich ihren Widerstand gegen das von uns „Piraten“ geforderte Anti-Fracking-Landesgesetz aufgeben! Schleswig-Holstein muss von seinem Recht Gebrauch machen, vom Fracking-Erlaubnisgesetz des Bundes abzuweichen und Fracking im Landeswassergesetz zu verhindern. Nachdem sich die Koalition unverantwortlicher-weise weigert, werden wir gemeinsam mit den vielen Bürgerinitiativen Druck auf der Straße machen. Die Schleswig-Holsteiner wollen kein Fracking."

Fakt ist, dass in Schleswig-Holstein an über 20 „konventionellen“ Bohrungen bereits gefrackt wurde,[1] unter anderem in Schwedeneck, Waabs und Plön, wo jetzt wieder neue Anträge gestellt worden sind. Fracking droht hierzulande also jederzeit wieder zum Einsatz zu kommen - mit unübersehbaren Folgen für unser Wasser und unsere Umwelt.

„Es bleibt nur ein Ausweg: SPD, Grüne und SSW im Landtag müssen nun endlich ihren Widerstand gegen das von uns PIRATEN geforderte Anti-Fracking-Landesgesetz aufgeben! Schleswig-Holstein muss von seinem Recht Gebrauch machen, vom Fracking-Erlaubnisgesetz des Bundes abzuweichen und Fracking im Landeswassergesetz zu verhindern.“

Nach der Sommerpause will die Piratenpartei die Bürgerinitiativen gegen Fracking und Ölförderung in S-H zu einer Besprechung des weiteren Vorgehens einladen.


(Presseerklärung der Piratenpartei Schleswig-Holstein, uws)