Beiträge

01.03.2012  Eine erste eigene Flächen für Windenergienutzung hat die Stadt Kiel auf der letzten Ratsversammlung beschlossen. Der Flächennutzungsplan umfasst eine ca. 60 Hektar große Fläche südlich des Dorfes Meimersdorf zwischen der in Ost-West-Richtung verlaufenden Hochspannungsleitung und der Stadtgrenze im Süden. Dieser Abgrenzung liegen die „Grundsätze zur Planung von Windenergieanlagen“ des Landes Schleswig-Holstein zu Grunde. Das geplante Eignungsgebiet liegt im Landschaftsschutzgebiet „zwischen Eidertal und Klosterforst Preetz“. Für die Durchführung der Planung ist die Entlassung des Eignungsgebietes aus dem Landschaftsschutz erforderlich.
uws