Beiträge

Immobilien-Haie kaufen Karstadt

01.02.2010 Immobilien-Haie kauften Anfang Januar die Karstadt-Immobilie am Alten Markt. All das Gerede der Politiker über die Innenstadtentwicklung mit kulturellem Schwerpunkt auf dem Schlossareal war umsonst. Ergebnisse einer Bürgerbeteiligung sollten berücksichtigt und den Investoren einen Rahmen gegeben werden. Von „sozialer und kultureller Belebung“, „baulich kleinteiliger Gestaltung“ und „Aufent-haltsqualität“ sprach die SPD und die Grünen wollten nicht die getriebenen von Investoren sein und von 25 Prozent Wohnungsanteil war die Rede. Die Immobilienfirma MATRIX machte alles per Überweisung zu Altpapier. Damit haben die Immobilienbesitzer der Stadt Kiel und den BürgerInnen mal wieder gezeigt, wer hier wirklich etwas zu sagen hat. Für ca. 20 Mio. hat der sogenannte Hamburger Projektentwickler mal eben entschieden, dass sie zu ihren Vermögenswerten auf der Achse Stuttgart-Hamburg die 1a-Karstadt/LEIK-Immobilie mit 20.000 m2 Nutzfläche kaufen. „Ohne neues Baurecht zu schaffen“ soll es revitalisiert, entkernt und zu neuem Leben erweckt werden. Eine Einkaufsmeile für Textil, Lebensmittel und Unterhaltungselektronik, aber auch Gastronomie an der Südseite zum Bootshafen. Mit 300 neuen PKW-Stellplätzen, denn Parkraum ist in der Kieler Innenstadt knapp. Später soll es dann mit Gewinn wieder an die Nutzer verkauft werden. Dies zeigt uns wieder all zu deutlich, was schon jeder weiß: Wer das Geld hat, hat die Macht, da können die Politiker noch so viel von Bürgerbeteiligung reden.  Angeb-lich soll schon Anfang 2012 alles fertig sein. Darüber wollen sich unser gutgläubiger Oberbürgermeister und der Stadtbaurat gefreut haben, denn die Sorge, dass nach der Schließung der Karstadtfiliale mit den verlorenen Arbeitsplätzen dann auch noch eine Bauruine zur Verödung der Altstadt beiträgt, ist berechtigt. Schließlich erklingt bei vielen das Wort „Schmidt-Ruine“, denkt man an die Hörnbebauung. Die nächste Shopping-Meile ist auch schon wieder im Gespräch: die „Rathaus-Galerie“.

(uws - LinX 02-2010)